Archive for daily crazy

Deutschkurse Bilder-Wörterbücher für die Analphabeten unter ihnen

Deutschkurse werden Grund Kompetenzen vermitteln dass man sich im Alltag bewegen kann so alltägliche Redewendungen und dass man sich einfach verständigen kann im Alltag, problematisch könnte es sein dass diese Kurse darauf beruhen dass Deutsch in Schrift und Wort gelehrt wird und wir eben auch Leute haben die in ihrer Heimat Analphabeten sind und insoweit überhaupt gar keine Kenntnisse in irgendeiner Schriftsprache verfügen.

 

Ok – soviel dazu

Heute Analphabet – morgen Informatiker

Kommentare

Fragen einer Journalistin die sie wirklich ernst meinte

Wesentlich schwerwiegender waren allerdings die inzwischen eingefahrenen Gedankenwege der “Digital Natives”. Sie können es sich schlicht nicht vorstellen, ohne Internet und Smartphone zu agieren.Eine der Fragen war, ob ich ein spontanes Foto hätte, wie ich in der Uni an einem Rechner es war damals PC-10 sitze. Ganz abgesehen davon, ob diese Aufnahme auf Papier/Film vorliegen könnte, zeigt es das Selbstverständnis eines “Ich dokumentiere mein Leben mit Selfies”-Typs.

Das Blaue sind die Fragen der zweifelsohne nicht hellsten Kerze auf der Torte.

Lachen ist garantiert….

ezgif.com-gif-maker (1)

 

Gab es in der DDR bei diesen „internetähnlichen“ Kommunikation auch Dienste, die mit heutiger „GOOGLE“ Suchmaschine zu vergleichen sind? Wenn ja, erklären Sie mir wie und wer dieses Verfahren genutzt hat.

 

Ja, es gab (und gibt) an den Bibliotheken der Städte, Universitäten und Firmen die Möglichkeit der Katalogrecherche (https://de.wikipedia.org/wiki/Bibliothekskatalog). War die gewünschte Information nicht lokal in der Bibliothek vorrätig, so bediente man sich der Fernleihe (https://de.wikipedia.org/wiki/Fernleihe).

Benennen Sie die drei wichtigsten Gründe, warum die DDR nicht ins World Wide Web gestartet ist und erklären Sie warum.

 

Der allerwichtigste Grund warum die DDR nicht ins WWW gestartet ist, ist die historische Kausalität. Die DDR ist untergegangen (1990 siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Wende_und_friedliche_Revolution_in_der_DDR), bevor das WWW erfunden wurde (1991 siehe https://de.wikipedia.org/wiki/World_Wide_Web). Lediglich die rechtzeitige Erfindung einer Zeitmaschine (https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitmaschine) hätte der DDR das WWW bringen können. Dazu ist es aber bis jetzt nicht gekommen.
Der zweite Grund ist, dass für den Betrieb eines Servers (https://de.wikipedia.org/wiki/Server) am Internet eine Standleitung (https://de.wikipedia.org/wiki/Standleitung) benötigt wird, die zu einem anderen Knoten des Internets reicht. Zu dem damaligen Zeitpunkt waren Leitungen (insbesondere Weitverkehrsleitungen) ein sehr rares Gut. Das dauerhafte Belegen einer Telefonwählleitung wurde (und wird) als Fehler behandelt und die Verbindung amtsseitig getrennt. Eine grenzüberschreitende Leitung ins NSW (https://de.wikipedia.org/wiki/Nichtsozialistisches_Wirtschaftsgebiet) stellte eine unüberwindliche politische Hürde da.
Der dritte Grund ist, dass zu dem Zeitpunkt das Internet (https://de.wikipedia.org/wiki/Internet#Ab_1989_Kommerzialisierung_und_das_WWW) als nicht relevant eingestuft wurde. Stattdessen beschäftigten sich die an Netzwerken interessierten Personen mit OSI (https://de.wikipedia.org/wiki/OSI-Modell), i.d.R. also mit X.25 Netzwerken (https://de.wikipedia.org/wiki/X.25). Wer sich mit Internet beschäftigte, war ein akademischer Außenseiter.
Bonus-Info: Zu den ersten deutschen Webseiten *nach der Wende* gehört das Sekteninformationssystem Religio (http://www.religio.de/) aus Thüringen, dass ab 1992 startete.

Beschreiben Sie mir wie sich das  „Surfen“ in Alltag der DDR gestaltete? Was hat man dafür gebraucht und wie funktionierte es. (Sie haben bereits erwähnt, es gab Bastler, die diese Technik zuhause ausgetestet haben).

 

Da das “Surfen” in der angefragten Zeit noch gar nicht möglich war (mangels WWW), benutzte man andere Formen der elektronischen Kommunikation. Die einzige nennenswerte Verbreitung hatten die Mailbox-Netze (https://de.wikipedia.org/wiki/Mailbox_(Computer)) die nur kurze Telefonverbindungen benötigten. Der Betreiber einer Mailbox musste den Familien-Telefonanschluss (wenn der überhaupt vorhanden war) zweckentfremden. Es war also während der Kommunikation eines Mailboxnutzers oder der Mailbox selbst nicht möglich, das Telefon zu benutzen. Auch musste die Familie lernen, mit dem kurzen Anklingeln durch andere Rechner klar zu kommen. So durfte man nicht sofort ans Telefon gehen, sondern erst, wenn das Klingeln nicht aufhörte.
Daneben gab es erste Internet-Experimente von Enthusiasten in einzelnen Laboren einzelner Universitäten. Dabei wurde höchstens eine Handvoll Rechner lokal zusammen geschaltet. Diese Netze verließen den Laborraum praktisch nicht.

Gibt es offizielle Zahlen, wie viele Bürger damals das „interne“ Internet genutzt haben?

 

Mangels Internet gab es gar keine Nutzer.

Welche Reaktionen und Folgen hätte das Internet in der DDR, wenn die Domain offiziell genehmigt worden wäre und die Bürger hätten auch „außerhalb“ kommunizieren können?

 

Die Existenz der Top-Level-Domain “.dd” (https://de.wikipedia.org/wiki/.dd) ist allein durch den reservierten Eintrag in der internationalen Liste der offiziellen Abkürzungen von Ländernamen (https://de.wikipedia.org/wiki/ISO-3166-1-Kodierliste) gerechtfertigt. Die bei einzelnen Experimenten an einzelnen Universitäten benötigten Namen wurden von den Beteiligten durchaus mit dem kanonischen Namen “kiste.uni-xxx.dd” benutzt. Eine über solche Testaufbauten hinaus gehende Verwendung ist nicht bekannt.
Aus der Geschichte der Mailboxnetze vor allem im Zusammenhang mit den Friedensbibliotheken im Vorfeld der Wende zeigt, dass eine aktive Kommunikation aus kleinen Gruppen große Bewegungen machen kann.
Die Kommunikation der DDR-Bürger mit dem Ausland entsprach durchaus den damals üblichen Standards: Es wurden Briefe geschrieben, telefoniert und sich getroffen. Alles natürlich im Rahmen der geltenden Möglichkeiten.

via Wie erkläre ich es meinem Kind: Internet in der DDR / Blog / Privat – Lutz Donnerhacke.

Kommentare

BAMF will mit Sprachsoftware arabische Dialekte erkennen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat eine Software zur Erkennung von arabischen Dialekten erfolgreich getestet. Die Sprachsoftware soll künftig helfen, die Herkunft von Asylbewerbern ohne Ausweispapiere besser überprüfen zu können. Die Behörde hat die Software mit Hilfe eines Partners selbst entwickelt.

Die monatelangen Tests seien erfolgreich verlaufen, sagte Markus Richter, der Leiter der IT-Abteilung des Amtes, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (F.A.Z./Samstagsausgabe).

Die Idee ist im Grunde gut Allerdings, so man sich anschaut welche ‘Experten’ in der IT der Regierung arbeiten, hege ich starke Zweifel das die Software auch nur im Ansatz funktioniert.

Dazu drei LInks:

http://antworten.lima-city.de/wordpressBLOG/?p=3607

http://antworten.lima-city.de/wordpressBLOG/?p=3203

http://antworten.lima-city.de/wordpressBLOG/?p=3750

Viel eher denke ich das ein gestammeltes ‘UGHA UGHA’ dann als Dialekt erkannt wird der absolut Asylberechtigt im Sinne der Merkelschen Regierung ist……

ezgif.com-gif-maker (1)

via Werden Asylbetrüger jetzt endlich ihre Klappe halten? BAMF will mit Sprachsoftware arabische Dialekte erkennen | Jouwatch.

Kommentare

Asylantengewalt: Chemnitz immer bunter

Die Angaben wurden bereits im März erhoben, aber die Polizei wartete mit der Verbreitung von Details bis zum Oktober.

https://www.tag24.de/nachrichten/zahl-steigt-auslaender-zuwanderer-mehr-straftaeter-verbrechen-unter-auslaendern-politk-abschiebung-356277

Nein, die Politik ist nicht „alarmiert“, weil Zuwanderer immer krimineller werden. Das wussten und wissen sie genau. Sie ist alarmiert, weil sie ihre dreisten Lügen nicht mehr aufrecht erhalten können und diese immer offensichtlicher werden und ihr ganzes Lügengebäude, das sie in den letzten Jahren und Jahrzehnen aufgebaut haben, einzustürzen droht wie ein Kartenhaus.

via Asylantengewalt: Chemnitz immer bunter | PI-NEWS.

Kommentare

#metoo – jetzt #metoo 2.0

Doch am Mittwochabend soll die Schauspielerin diesen und alle weiteren geplanten öffentlichen Auftritte abgesagt haben. Grund dafür ist der Missbrauchsskandal um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein (65). “Es tut uns sehr leid, mitteilen zu müssen, dass Rose McGowan alle kommenden öffentlichen Auftritte wegen der jüngsten Enthüllungen im Sexskandal um Harvey Weinstein abgesagt hat”, gab das Festival in einem Statement bekannt.

Jetzt mal ehrlich, die fasst doch niemand auch nur mit einer 3 Meter langen Stange an….

via OK.de: News.

Kommentare

Als Minister Schweinefleischexport vorschlägt bekommt Putin einen Lachanfall – Video – FOCUS Online

Es war der komödiantische Höhepunkt des Tages: Bei einem Treffen mit Landwirtschaftsminister Alexander Tkachov bekam der russische Präsident Wladimir Putin einen Lachanfall. Auslöser für sein unkontrolliertes Gelächter: Der Minister schlug vor, Schweinefleisch nach Indonesien zu exportieren.Tkachov meinte: “Deutschland exportiert die Hälfte seines Schweinefleischs. Schauen sie Deutschlands Zahlen an: Fünfeinhalb Millionen Tonnen Schwein produzieren sie im Jahr, beinahe drei Millionen davon exportieren sie in andere Länder, nach China, Indonesien, Japan, Korea, und so weiter.”Daraufhin bemerkte Putin: “Indonesien ist ein muslimisches Land. Dort isst man kein Schweinefleisch.”

 

Erfrischend das ein so großer Staatsmann auch mal herzhaft lachen kann…

Seht euch das Video an

via Als Minister Schweinefleischexport vorschlägt bekommt Putin einen Lachanfall – Video – FOCUS Online.

Kommentare

150-Kilo-Frau setzt sich auf 9-jährige Cousine – Mädchen stirbt

Ein neunjähriges Mädchen ist im US-Bundesstaat Florida laut dem „Pensacola News Journal“ ums Leben gekommen, weil ihre 147 Kilogramm schwere Cousine minutenlang auf ihr gesessen hat. Die 64-jährige Frau muss sich nun wegen Mord vor Gericht verantworten.

ezgif.com-gif-maker (1)

 

via 150-Kilo-Frau setzt sich auf 9-jährige Cousine – Mädchen stirbt – Sputnik Deutschland.

Kommentare

Brutaler Angriff am Alexanderplatz

Grund für den Angriff war ein Streit zwischen den Männern, die alle aus Afghanistan stammen. Einer der drei mutmaßlichen Täter soll nach den Ermittlungen ein Mädchen oder eine junge Frau belästigt haben, wie eine Polizeisprecherin sagte. Daraufhin soll der 23-Jährige eingegriffen haben, um die Frau zu beschützen. Dann mischte sich eine größere Gruppe von etwa 30 Männern in den Streit ein. Im Lauf der Auseinandersetzungen kam es dann zu den Gewalttätigkeiten.

Am Alexanderplatz, im Bereich zwischen dem Fernsehturm und dem Neptunbrunnen vor dem Rathaus, versammeln sich seit längerem an vielen Abenden in der Woche große Gruppen junger Männer, vor allem Flüchtlinge aus arabischen Ländern. Regelmäßig kommt es zu Streitereien und Gewaltausbrüchen. Die Polizei kontrolliert inzwischen regelmäßig dort mit einem größeren Aufgebot und beleuchtet dafür das Gelände mit großen aufgestellten Scheinwerfern.#

Realität 2017, in einem Land in dem man gut und gerne lebt – nur leider wird bald keine Sau mehr hier Touristen sehen, ergo noch weniger Einnahmen, noch mehr Schulden….

via Brutaler Angriff am Alexanderplatz: Polizei fasst nach Messerstichen drei junge Männer | Berliner Zeitung.

Kommentare

Ich werde mich wohl bei Dir entschuldigen müssen…

Von Dr. Netzfund

Ich werde mich wohl bei Dir entschuldigen müssen, denn:

Es kommen hier fast nur motivierte und gut ausgebildete Menschen (Facharbeiter, Ingenieure, Ärzte und Raketentechniker) an, die für ein neues Wirtschaftswunder sorgen werden.

Keinem Deutschen wird etwas weggenommen. Die 30 Milliarden Euro, die das pro Jahr kostet, fallen vom Himmel.

Wir Deutschen sind statistisch genau so kriminell wie die Asylbewerber. Anderslautende Statistiken werden nur von Faschisten verbreitet.

Es kommen keine illegalen Migranten und junge Männer aller Nationen, sondern fast nur syrische Frauen und Kinder, die aus Homs und Aleppo geflüchtet sind.

Jeder, der vorher 8 sichere Länder durchquert hat, hat ein Anrecht auf Asyl in Deutschland. Das sagt schliesslich der Artikel 16 GG.

Es ist eine faschistische Lüge, dass die illegalen Migranten ihre Papiere wegwerfen. Sie hatten in dem Hagel von Fassbomben in Eritrea, Pakistan, Nigeria etc. nur keine Zeit mehr ihre Papiere mitzunehmen.

Asylbetrug ist eine Lüge der Ausländerfeinde.

8.Wir deutschen Ausbeuter und Kapitalisten sind Schuld am Zustand der 3. Welt.

Es ist unsere Aufgabe, den jährlichen Geburtenüberschuss von 30 Millionen Afrikanern in Deutschland zu integrieren.

Wir Deutschen liefern Kalaschnikows und Macheten nach Afrika, mit denen sich die Menschen dort umbringen. Dass Waffenlieferungen automatisch zu Kriegen führen, zeigt ja das Beispiel Schweiz. Auch die Schweizer bringen sich ja permanent mit unseren Waffen gegenseitig um.

Wir Deutschen haben Aids, Ebola und Malaria nach Afrika gebracht.

Es ist wesentlich humaner, hier in Deutschland die jungen männlichen Migranten der 3. WELT zu versorgen, als dafür zu kämpfen, dass nicht mehr täglich 16.000 Kinder in den Herkunftsländern verhungern

Wir Deutschen müssen an den Arabern wieder gut machen, was wir an den Juden verbrochen haben.

Der Islam ist eine friedliche Religion und gehört zu Deutschland . Der islamistische Terror hat nichts mit dem Islam zu tun.

Daran, dass wir Weihnachtsmärkte, Karneval, Oktoberfest und Silvester nur noch im Schutz von Pollern und im Schutz von Polizeitausendschaften besuchen können, sind die Rechten schuld.

Es ist arabischen Ländern nicht zuzumuten, islamische Flüchtlinge aufzunehmen.

Es gibt keine deutsche Kultur – jenseits der Sprache ist da nix erkennbar.

Ich schäme mich abgrundtief, Deutscher zu sein.

via Rechten Hetzern auf den Leim gegangen? | Jouwatch.

Kommentare

Weinstein-Skandal: „Das ist nur die Spitze des Eisbergs“ | Jouwatch

Wundert mich nicht….

George Clooney inszeniert sich gerne als Gutmensch, der mit Menschenrechtsanwältin Amal Clooney verheiratet ist und sich mit Angela Merkel zur Flüchtlingsfrage trifft. „Dafür gibt es keine Rechtfertigung“, sagte Clooney am 10.10. über Weinstein. „Ich kenne Harvey seit 20 Jahren… aber so ein Verhalten habe ich nie gesehen.“ Die Schauspielerin Vanessa Marquez, die mit Clooney in seiner ersten großen Rolle in der Serie Emergency Room spielte, beschuldigte ihn auf Twitter: „Das ist Bullshit. Clooney hat mich auf die schwarze Liste setzen lassen, als ich über sexuelle Belästigung am Set sprechen wollte. Frauen, die nicht mitspielen, verlieren ihre Karriere, bei mir war das so… Er ist eine Art Monster… alle sollten die Wahrheit über Clooney erfahren.“

 

via Weinstein-Skandal: „Das ist nur die Spitze des Eisbergs“ | Jouwatch.

Kommentare

« Previous entries Nächste Seite » Nächste Seite »