SPD-Regierungsprogramm // alles durchgegendert ;-)

Der Leitantrag zum SPD-Regierungsprogramm, der am 22. Mai im SPD-Parteivorstand einstimmig verabschiedet wurde:

– Bildung: Die SPD will die Schulen mit Lern- und Lehrmaterial ausstatten, „das die Lebensrealität und die Vielfalt von Lebensmodellen altersgerecht abbildet.“

– Die SPD will das Ehegesetz für gleichgeschlechtliche Partnerschaften öffnen.

– Die SPD will Initiativen von Homo-, Bi-, Inter- und Transgruppen großzügig finanziell unterstützen.

Trans- und intergeschlechtliche Menschen sollen laut SPD medizinisch, gesundheitlich, sozial und rechtlich privilegiert behandelt werden. „Heterosexuelle“ sollen weiterhin die üblichen staatlichen Dienstleistungen erhalten.

– Deutschland soll Gender via Entwicklungspolitik in die ganze Welt ausbreiten und finanziell fördern. Wer nicht Homo-Privilegien, einführt, soll in der Entwicklungshilfe benachteiligt werden.

– Selbst Sport soll als Plattform der Durchsetzung der Gender-Ideologie missbraucht werden, denn die Sozialdemokraten wollen Projekte, die „Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie etwas entgegensetzen“ großzügig unterstützen.

Anstatt wirkliche Probleme zu lösen werden hier also Maßnahmen eingeleitet die sich aussschließlich auf Gendergerechte Idiotische Maßnahmen bezieht

Man könnte darüber laut lachen wenn es nicht so ernst wäre; Schwangere Uniformen und Gendergerechte Software sind also nur der Anfang…

Wahnsinn und Irrsinn gepaart mit Idiotie und absoluter Unfähigkeit will also in Zukunft das Land Regieren.

via SPD-Regierungsprogramm: SPD will den totalen Gender-Staat | Jouwatch.

Comments are closed.