BananenRepublik Deutschland

News und Aktuelle Infos aus der Bananenrepublik Deutschland

Lesen was Sie sonst nicht gesagt bekommen

Comments off

Hongkong gibt Reisewarnung für Deutschland aus

FRANKFURT/HONGKONG (Dow Jones)–Hongkong hat am Samstag eine Reisewarnung für Deutschland ausgesprochen. Fünf Tage nachdem vier Touristen aus Hongkong durch den Axtangriff eines Flüchtlings in einem Zug bei Würzburg schwer verletzt wurden und einen Tag, nachdem ein offensichtlicher Amokläufer neun Menschen und sich selbst in München getötet hatte, stellte die Administration der chinesischen Sonderverwaltungszone einen entsprechenden Hinweis in Orange auf ihre Webseite. Innerhalb eines dreifarbigen Warnmodells handelt es sich dabei um die niedrigste Stufe.

"Einwohner (Hongkongs), die das Land besuchen wollen oder bereits dort sind, sollten die Lage genau beobachten, vorsichtig sein, auf ihre persönliche Sicherheit achten, Plätze mit großen Menschenansammlungen vermeiden und auf die Mitteilungen der örtlichen Behörden achten", heißt es in der Reisewarnung wörtlich.

via Hongkong gibt Reisewarnung für Deutschland aus.

Comments off

Terrorgefahr: Jetzt misstrauen Chinesen dem Reiseziel Europa

Nach dem Hirnlosen TerrorAxt Angriff von Würzburg

Im chinesischen Internet wird nun diskutiert, ob man noch nach Europa reisen sollte. „Seitdem die Migrantenwelle in Europa ankam haben wir das Gefühl, dass der Terrorismus nicht aufhört“, schreibt zum Beispiel Weibo-Nutzer Qiuzouxi. Er fürchtet, dass sich nach Frankreich und Deutschland der Terror in ganz Europa ausbreiten könnte. Der britische Express berichtete.

„Diese unvorhersehbaren Ereignisse haben zu erhöhter Unsicherheit geführt, was für die Tourismusindustrie wie Krebs ist“, sagte nach dem Anschlag von Nizza Xu Xiaolei, ein Marketing Manager des chinesischen Reiseanbieters CYTS Tours.

Haben wir es mal wieder geschafft auf der ganzen Welt ausgelacht und gemieden zu werden….. Bravo

Comments off

Fakten Asylirrsinn in EU

Wer in ein Land kommt, ohne sich zu registrieren, hat nur die Wahl, illegal als schlecht bezahlte Hilfskraft zu arbeiten oder sich kriminell zu betätigen. Das ist weder „rechte Hetze“ noch Ausdruck von „Xenophobie“. Das ist eine nüchterne Bestandsaufnahme, nur ohne den Weichzeichner, der die Berichterstattung in Deutschland bislang in milchige Pastelltöne tauchte und eine verklärte schwülstige Scheinwelt im Stile Hamiltons „Zärtliche Cousinen“ vorgaukelte. Bereits im Januar 2003 veröffentlichte der Berliner Kriminaloberrat Markus Henninger seinen lesenswerten Erfahrungsbericht „Importierte Kriminalität“, den jeder Politiker kennen dürfte.

Darin stellt er klar, dass einzig Härte und Abschreckung im Gesetzesvollzug gegen die unvorstellbare Brutalität krimineller arabischer Clans helfen könnte. Man weiß also seit Jahrzehnten, dass dieser Streichelkurs selbstzerstörerisch ist. Doch die deutsche Bundesregierung hat diesem Kamikaze-Kurs noch die Krone aufgesetzt, indem sie selbstherrlich Millionen fremder Menschen nach Europa einlud und dachte, dass die anderen europäischen Länder sie dann aufnehmen und versorgen würden. Das ist, als ob ich via Facebook tausende Menschen zu einer Gartenparty bei meinem Nachbarn einladen würde, ohne ihn vorher zu fragen. Das kann man nicht mehr als „naiv“ oder „größenwahnsinnig“ bezeichnen, das zeigt deutliche Anzeichen von „Soziopathie“.

via Selbstjustiz | PRAVDA TV – Lebe die Rebellion.

Comments off

Bundesregierung: 10 Mio. „Flüchtlinge“ bis 2016

Anlässlich eines Auslandsaufenthaltes des Staatssekretärs hatte die Konrad Adenauer-Stiftung am vergangenen Mittwoch zu einem Empfang in kleiner Runde geladen: handverlesenes Publikum der Extraklasse. Genau das machte den feinen Unterschied: So ein Publikum kann man schlecht belügen. So ein Publikum ist es gewohnt, mit Zahlen umzugehen, es ist gewohnt, eins und eins zusammenzurechnen.

Der Herr Staatssekretär aus dem Gesundheitsministerium hatte deshalb schon bald nach Beginn der Veranstaltung nur noch die Wahl, sich entweder mit seinem auswendig gelernten Merkel-Sprech weiter lächerlich zu machen oder die Karten auf den Tisch zu legen. Er entschied sich für letzteres: Tatsächlich werde regierungsintern von zehn Millionen „Flüchtlingen“ ausgegangen, die bis Ende 2016 in Deutschland erwartet würden. Das dahinter stehende Rechenmodell ist leicht nachvollziehbar: Für jeden eingereisten „Flüchtling“ rechne man in Berlin mit zwei weiteren Personen, die im Rahmen der Familienzusammenführung nach Deutschland kämen. Nach Adam Riese ergeben sich also für 2014 bei insgesamt 300.000 „Flüchtlingen“ im Bestand und 600.000 Familienmitgliedern insgesamt knapp eine Million Personen. Für 2015 rechne man in Berlin mit über einer Million, vielleicht sogar 1,5 Millionen neu ankommenden „Flüchtlingen“ plus Familienmitglieder, also 4-5 Millionen Personen. Für 2016 gehe die Bundesregierung hausintern von einem ähnlich hohen Andrang aus wie 2015, das seien schnell weitere 4-5 fünf Millionen. Summa Summarum 2014-2016: zehn Millionen Personen.

Wenig verwunderlich: Abschiebungen, von denen mindestens zwei Drittel aller Einreisen betroffen sein müssten, spielen in diesen amtlichen Kalkulationen keine Rolle – sie werden ja sowieso nur in kosmetischer Menge durchgesetzt. Ebenfalls nichts Neues: Für 2016 wird trotz aller angeblichen „Maßnahmen“ in Wahrheit keine nennenswerte Veränderung gegenüber den jetzigen Zuständen erwartet.

 

Comments off

Gibt es nichts anderes mehr als

‘MIgranten, Flüchtlinge’ und dergleichen?
Passiert in DE, EU und der Welt nicht mehr anderes?
Seit Wochen nur immer die gleiche Leier und es ändert sich – nichts.
Irgendwann muss es ja auch mal gut sein, Ich kann es nicht mehr lesen, sehen, hören.
Ich habe niemand eingeladen, bin auch nicht bereit für einen Schmarotzer zu zahlen und will darüber auch nichts mehr lesen.
Es kotzt mich an.
Die Unfähigkeit der Deutschen Regierung ist schon legendär.
Unsere Demokratie geht gerade den Bach runter, unsere Sozialsysteme werden gerade rigoros geplündert und es passiert – nichts.
In einer echten Demokratie kann man unfähige Politiker absetzen, wieso macht das niemand? wieso rennen alle sehenden Auge in das Verderben?
Ich verstehe die Welt nicht mehr….

Comments off

Was ist aus dem Land der Dichter und Denker geworden?

Wenn man einmal Objektiv darüber nachdenkt was heute in diesem unserem Lande passiert bekommt man Angst.

Was man am Beispiel des gefallenen und geächteten Akif ja deutlich zu sehen bekommen hat, ist es nicht mehr weit her mit der Meinungs und Redefreiheit, jeder der seine Meinung schreibt muss doch nun unweigerlich Angst haben etwas ‘falsches’ zu schreiben oder zu sagen.

Das man für seine Meinung, egal wie Scheiße sie auch sein mag, geächtet und verfolgt wird ist ein wohl mitunter das schlimmste was passieren kann. Man muss sich doch die Frage stellen; ‘Was kommt als nächstes?’

Sind wir wieder bei Bücherverbrennungen angelangt?

Wie kann es in einem Demokratischen Rechtsstaat soweit kommen wie es momentan ist?

Ich bin jedoch nicht bereit mein sauer verdientes Geld mit einem Schmarotzer zu teilen, egal woher er oder Sie auch kommen mögen. Warum sollte Ich? Bin Ich deshalb ein Nazi, Rassist oder Hetzer?

Klar sollte man manchen Menschen helfen, aber doch wohl bitte freiwillig und nicht gezwungen.

Es wirft ja auch nicht jedem dem Bettler an der Ecke was in den Hut, da schreit ja auch keiner ‘du Nazi’ nur weil Ich nichts hineinwerfe oder?

Mittlerweile hat man den Eindruck als ob keiner mehr so richtig weiß was er tun soll und wie er sich verhalten soll, weder der normale Bürger noch die Politiker. Es tut mir leid aber das alles kommt mir sehr Kopflos und Chaotisch vor. Wir, die Deutschen die es immer irgendwie hinbekommen haben, bekommen nichts mehr hin.

So sieht es doch aus.

Unsere Bildung lässt erheblich nach(PISA), unsere Prestigeobjekte werden Nie fertig(BER), unser Asylgesetz wird ad absordum geführt, andere Länder lachen mittlerweile ganz offen über uns.

Wir beschließen ein Embargo das nur uns selbst bzw. unserer Wirtschaft schadet(RU)

Mittlerweile mutieren wir vom Land der Dichter und Denker zu einem Land der Deppen und Debilen.

Wie konnte es soweit nur kommen?

Das ist doch alles nach dem Motto: ‘Spring ins Wasser aber mach dich nicht nass!’

 

Comments off

Pegida, Akif Rede, Links, Rechts eins zwei drei vier

Seit Monaten lese Ich sowohl die herkömmliche als auch die ‘Rechte’ Berichterstattung in diversen Medien.

Das was der Aki geschrieben hat lese Ich gern da es sehr kurzweilig ist.

Feststellen musste Ich jedoch gestern Abend bei der Rede das er wohl etwas zu tief ins Glas geschaut hatte oder nicht so ganz bei Sinnen war, eine Rede ist was anderes als Geschwafel und Verhaspeln, keinen vernünftigen Satz zu Ende bringen und Stottern, falsche Anfänge etc.. das Reden sollte er in Zukunft Leuten überlassen die dies können.

Bei alle dem wird mir immer klarer das beide Seiten keinerlei Rezept und Konzept haben, sowohl unsere Politiker als auch die Leute von Pegida Reden viel Sagen aber nichts….

Auf beiden Seiten sind gute und schlechte Argumente dabei, jedoch kann man sie mittlerweile nicht mehr für ernst nehmen – weder die eine noch die andere Seite.

Sich aufregen und zu demonstrieren ist gut und schön, jedoch Sprüche machen und keinerlei Gegenkonzept zu haben bringt nichts. Dagegen sein kann jeder gegen alles, damit sollte es aber nicht getan sein, wenn ich sage dies und jenes ist Mist, dann sollte Ich auch eine durchdachte, durchführbare Lösung für dieses Problem haben oder besser meinen Mund halten.

Dabei wäre es so einfach, Sich an BESTEHENDE Gesetze halten – Abschiebung Konsequent durchziehen, Einreise nur noch für wirklich Bedürftige und und und

Ist alles klar im Gesetz geregelt, der Zuzug wäre eingedämmt das de facto vlt. 10 % legitim nach DE kommen – und die Gegenbewegungen oder Rechten wäre der Wind aus den Segeln genommen.

Und – und das ist das wichtigste – der normale arme deutsche Arbeiter wäre zufrieden und es würde ihn nicht sein sauer verdientes Steuergeld kosten

Comments off

Flüchtlinge: Winterhärte und Hartz-IV-Kürzungen

Die Sozialleistungen für Flüchtlinge müssen auf Fehlanreize überprüft werden. Das allein wird aber nicht reichen, um den Anstieg der Sozialausgaben zu bremsen. Hält der starke Zustrom an, müssen die Sozialleistungen durchforstet werden. Es wird Kürzungen geben, nicht nur für die Flüchtlinge. Oder wollte Schäuble mit seinem Hinweis auf Hartz IV das Feld für höhere Steuern und Schulden vorbereiten?

via Flüchtlinge: Winterhärte und Hartz-IV-Kürzungen 

Ist jetzt die Katze aus dem Sack?

 

Comments off

Bundestag: Umstrittenes Asyl-Gesetzespaket verabschiedet | Aktuell

Trotz scharfer Kritik aus der Opposition und von Menschenrechtsorganisationen hat der Bundestag umfangreiche Verschärfungen im Asylrecht verabschiedet. Mit dem Gesetzespaket ist unter anderem vorgesehen, drei weitere Balkan-Länder – Albanien, das Kosovo und Montenegro – als „sichere Herkunftsstaaten“ einzustufen, um Asylbewerber von dort schneller in ihre Heimat zurückzuschicken. Schutzsuchende aus diesen Ländern sollen bis zum Abschluss des Asylverfahrens in Erstaufnahmeeinrichtungen bleiben. Asylbewerber sollen insgesamt länger (bis zu sechs statt bis zu drei Monate) in den Erstaufnahmestellen wohnen und dort möglichst nur Sachleistungen bekommen. Die Auszahlung von Geld soll nur einen Monat im Voraus möglich sein. In bestimmten Fällen sind auch deutliche Leistungskürzungen vorgesehen

Abgelehnte Asylbewerber, die ausreisen müssen, dieser Pflicht aber nicht fristgerecht nachkommen, bekommen nur noch sehr eingeschränkte Leistungen. Nach Ablauf der Frist zur freiwilligen Ausreise darf der Termin einer Abschiebung nicht mehr angekündigt werden. Ziel ist, ein mögliches Untertauchen zu verhindern.

Auf der anderen Seite soll durch den Abbau bürokratischer Hürden die Einrichtung neuer Asylunterkünfte einfacher werden. Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive sollen Zugang zu Integrationskursen bekommen.

Die Regierung hatte die Pläne im Eiltempo durch das parlamentarische Verfahren gebracht. Der Bundesrat soll bereits an diesem Freitag abschließend darüber beraten.

Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl sprach von einem „Programm der Entwürdigung von Menschen“. Auch Juristen, Migrationsforscher und Menschenrechtsverbände hatten massive Einwände vorgebracht.

Die Linke übte ebenfalls scharfe Kritik an den Verschärfungen im Asylrecht. Die Abgeordnete Sevim Dagdelen nannte die Pläne den „gravierendsten Angriff“ auf das Asyl-Grundrecht seit den 1990er Jahren. „Dieses Gesetz atmet lediglich den Geist der Abwehr und der Abschreckung“, sagte sie am Donnerstag bei der abschließenden Beratung des Gesetzespakets im Bundestag. Die Regierung wolle Flüchtlinge über Monate einkasernieren. Das Paket sei ein Regelwerk, das Integration verhindere.

via Bundestag: Umstrittenes Asyl-Gesetzespaket verabschiedet | Aktuell.

Comments off

« Previous entries Nächste Seite » Nächste Seite »