Für einen positiven Wandel

Dank Chinas diplomatischer Bemühungen hat die Neue-Seidenstraße-Initiative bereits mehr erreicht als erwartet.

Bis August hatten sich bereits mehr als 100 Länder und internationale Organisationen der Initiative angeschlossen, während China mit über 30 Ländern Kooperationsabkommen unterzeichnet hatte.

China hat auch die industrielle Zusammenarbeit mit über 20 Ländern sowie die finanzielle Zusammenarbeit mit Hilfe der Asiatischen Infrastruktur-Investmentbank AIIB und den Seidenstraßenfonds vorangetrieben. Insbesondere der Wirtschaftskorridor China-Pakistan hat das Potenzial, zu einem Modell für die Zusammenarbeit zwischen allen Ländern entlang der Neuen Seidenstraße zu werden.

Es wird erwartet, dass die Mechanismen der Seidenstraßen-Initiative Belt and Road, dt. Wirtschaftskorridor und [Seiden-]Straße im Jahr 2017 stärker institutionalisiert werden.

Comments are closed.