Chinas schönste Schnellzugstrecke geht in Betrieb

Am Mittwoch wurde die Hochgeschwindigkeitslinie zwischen der ostchinesischen Metropole Shanghai und der südwestchinesischen Stadt Kunming in Betrieb genommen. Die Zuglinie verbindet sechs Metropolen und Provinzen, nämlich Shanghai, die Provinzen Zhejiang, Jiangxi, Hunan, Guizhou und Yunnan. Entlang der Linie gibt es zahlreiche schöne Tourismusziele zu sehen, zum Beispiel der Poyang-See, der Westsee und der Huangguoshu-Wasserfall. Sie gilt bereits jetzt als die schönste Zugstrecke Chinas.

Künftig fahren die Züge mit 350 Stundenkilometern auf der 2.266 Kilometer langen Trasse. Durch die neue Strecke soll die Verkehrsverbindung zwischen Südwestchina und Ostchina verbessert und die lokale Wirtschaft und die Bevölkerung besser an den Rest des Landes angebunden werden.

Comments off

Abfahrt der ersten China-Europa-Bahn der Qinghai-Tibet-Hochebene

Am Vormittag des 8. September startete der erste Zug der Bahnlinie zwischen China und Europa vom Eisenbahn-Logistikzentrum Shuangzhai der Stadt Xining in der Qinghai-Tibet-Hochebene in Richtung Antwerpen, dem zweitgrößten, belgischen Containerhafen Europas.

Die gesamte Fahrtzeit beträgt circa 12 Tage und es werden hauptsächlich lokale Produkte aus Qinghai, wie tibetische Teppiche und chinesische Wolfsbeeren, transportiert.

Dieser Zug der China-Europa-Bahn hat insgesamt 44 Standardcontainer geladen und fährt durch die Provinz Gansu und das Autonome Gebiet Xinjiang.

Er fährt vom Hafen des Alataw Pass ab und der Bahnlinie entlang durch fünf Länder wie Kasachstan, Russland, Weißrussland, Polen und Deutschland und kommt in Belgiens Antwerpen als Endstation an.

Die gesamte Strecke beträgt 9838 km, von denen 2644 km innerhalb Chinas verlaufen und 7194 km im Ausland liegen.Der Leiter des Streckenabschnitts der Stadt Xining der Qinghai Tibet Railway Company, Li Duohong erklärte, dass die China-Europa-Bahn in der Anfangsphase ihres Betriebs die Qinghai-Tibet-Hochebene etwa alle 50 Tage einmal abfahren wird, wobei das Gesamtgewicht der Güter eines Zugs 880 Tonnen beträgt.

Sobald sich der Betrieb reif entwickelt, wird erwartet, dass alle 10 Tage ein Zug abfährt.Als erstes Drehkreuz für den Gütertransport von China nach Europa der Qinghai-Tibet-Hochebene wird das Logistikzentrum Shuangzhai, basierend auf der gegenwärtigen Situation, um ein zweites und drittes Projekt ausgebaut werden.

Zu einem festgelegten Zeitpunkt wird die maximale tägliche Umschlagskapazität von derzeitigen 160 Tonnen auf 1000 Tonnen erhöht werden.Der Zug der China-Europa-Bahn ist ein Schnellcontainer-Frachtzug von bereitgestellten Waggons, der von China nach Europa fährt. Die Strecke umfasst bereits in China 17 Städte wie Chengdu, Chongqing, Wuhan und Xining.

Comments off

Chinas Hochgeschwindigkeitszüge setzen den SiegesZug fort

Nach Angaben der Eisenbahn-Arbeitskonferenz, die Mitte Januar durch China Railway organisiert wurde, wird China internationale Eisenbahn-Infrastrukturprojekte – wie beispielsweise die Hochgeschwindigkeitsstrecken Moskau—Kazan in Russland, den West-Express in den USA und eine Verbindung Malaysia—Singapur – weiter unterstützen.

 

2009 hatte China die “Going out”-Strategie für Hochgeschwindigkeitszüge erstmals vorgeschlagen und drei strategische Richtungen vorgegeben: eine eurasische Hochgeschwindigkeitsstrecke quer durch Russland, eine zentralasiatische Strecke von Urumqi bis nach Deutschland, und ein transasiatisches Streckennetz ab Kunming, das die südostasiatischen Länder verbinden und bis nach Singapur führen soll.

 

Nach mehr als zehn Jahren der Bemühungen sind Chinas Hochgeschwindigkeitszüge endlich erwachsen geworden und verfügen über eigene, unabhängig entwickelte Patente. Es wurden wichtige Kerntechnologien gemeistert, einschließlich Entwurf, Bau, Ausrüstung, Herstellung, Zugkontrolltechnik, Systemintegration und Produktionsmanagement.

 

Chinas Exportmarkt für Eisenbahntechnologie umfasst inzwischen ganz Asien, Europa und Amerika. Die Ausfuhr dieser Technologien hat sich von einzelnen Produkten zu einem ganzen Sortiment an Produkten, Ingenieursdienstleistungen, Technologien und Standards entwickelt.

 

Der Erfolg der chinesischen Hochgeschwindigkeitseisenbahn hat nicht nur das BIP des Landes, sondern auch – und das ist noch viel wichtiger – das internationale Image Chinas verbessert. Er wird auch Chinas internationalen Einfluss und Status erhöhen.

 

Könnte sich DE mal eine Scheibe abschneiden, wie Technik geht im Jahre 2016

Comments off